Alle Beiträge von Hans-Werner Rieb

Beratungstag, Dienstag, 11.10.2022

Energiekosten senken, Klima schützen: Weiterer kostenfreier Beratungstag in Monzelfeld für alle Bürgerinnen und Bürger

Die Ortsgemeinde Monzelfeld hat sich das Ziel gesetzt, einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Senkung der Energiekosten vor Ort zu leisten. Daher wurde auf Basis des bereits erstellten Quartierskonzepts ein Sanierungsmanagement installiert. Die EnergyEffizienz GmbH, die als Sanierungsmanagement beauftragt wurde, bietet nun erneut als Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger einen kostenlosen Beratungstag an.

An diesem Beratungstag können Sie als Bürgerinnen und Bürger von Monzelfeld einen Termin bei Ihnen zuhause zur energetischen Erstberatung mit Energieberater Peter Hensel vereinbaren. Herr Hensel kann Tipps und Empfehlungen aussprechen und Sanierungsmöglichkeiten an Ihrem Gebäude aufzeigen, auch in Verbindung mit attraktiven Fördermöglichkeiten durch Bund und Land.

Beratungstag für die Bürgerschaft Monzelfeld am
Dienstag, 11.10.2022 – Uhrzeit nach Vereinbarung

Die Termine können bei Interesse individuell vereinbart werden. Bitte melden Sie sich per E-Mail unter monzelfeld-saniert@e-eff.de oder telefonisch unter 06206 / 5809395 an und hinterlassen eine Telefonnummer, sodass Sie für die Festlegung eines Termins zurückgerufen werden können. Bitte melden Sie sich auch, falls der genannte Tag bei Ihnen nicht geht, Sie aber grundsätzlich Interesse haben, da bei Bedarf noch ein zweiter Tag angeboten wird.

Das Angebot gilt für Bürger*innen aus Monzelfeld. Die Beratung wird im Rahmen des KfW-Programms zur energetischen Stadtsanierung über Bundes- und Landesmittel gefördert und ist daher kostenfrei.

Termin Sanierungsmanagement Monzelfeld

Sanierungsmanagement Monzelfeld – Informationsveranstaltung zum Energiesparen im Alltag

Die Klimakrise und die drastisch angestiegenen Energiepreise erfordern nun dringender denn je einen weitreichenden gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Lebensweise. Dies betrifft neben den Bereichen Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft und Verkehr auch uns alle als private Haushalte. Neben dem Wechsel von fossilen zu erneuerbaren Energien ist Energiesparen hierbei von großer Bedeutung – denn die kostengünstigste und klimafreundlichste Kilowattstunde ist diejenige, die wir erst gar nicht verbrauchen.

Die Gemeinde Monzelfeld möchte Sie in diesem Zuge weiterhin rund um Energie- und Klimaschutzthemen informieren und Sie motivieren, einen Teil zur Energiewende und zum Klimaschutz vor Ort beizutragen.

Am Dienstag, 27.09.2022 um 19 Uhr
findet daher in der Bürgerhalle Monzelfeld eine Veranstaltung zum Thema „Energiesparen im Alltag“ statt.

Energieberater Peter Hensel wird Ihnen Tipps und Tricks rund um das Thema Energiesparen vorstellen und anhand von Praxisbeispielen erläutern. Diese sollen Ihnen als Privathaushalt dabei helfen, Ihren Energieverbrauch zu reduzieren, denn schon kleine Veränderungen im Alltag können zur Senkung der Energiekosten sowie zum Klimaschutz beitragen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Rahmen der Veranstaltung eine kostenlose Energiesparbroschüre, die das Sanierungsmanagement in den letzten Monaten erarbeitet hat. Hierin sind viele nützliche Hinweise rund um die Themen Heizen, Lüften, Solarenergie, Haushaltsgeräte, Mobilität, Lebensmittel und Konsum enthalten.

Eine vorherige Anmeldung bis zum 21.09.2022 per E-Mail unter monzelfeld-saniert@e-eff.de oder telefonisch unter 06206-5809395 ist erforderlich. Auch bei Fragen zur Veranstaltung können Sie sich gerne unter den angegebenen Kontaktmöglichkeiten melden.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des KfW-Programms zur energetischen Stadtsanierung über Bundes- und Landesmittel gefördert und ist daher für Sie als Bürger*innen kostenfrei. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und freuen uns auf Ihren Besuch!

Energiekosten senken

Energiekosten senken, Klima schützen: Weiterer kostenfreier Beratungstag in Monzelfeld für alle Bürgerinnen und Bürger

Energiekosten senken, Klima schützen: Weiterer kostenfreier Beratungstag in Monzelfeld für alle Bürgerinnen und Bürger

Die Ortsgemeinde Monzelfeld hat sich das Ziel gesetzt, einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Senkung der Energiekosten vor Ort zu leisten. Daher wurde auf Basis des bereits erstellten Quartierskonzepts ein Sanierungsmanagement installiert. Die EnergyEffizienz GmbH, die als Sanierungsmanagement beauftragt wurde, bietet nun erneut als Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger einen kostenlosen Beratungstag an.

An diesem Beratungstag können Sie als Bürgerinnen und Bürger von Monzelfeld einen Termin bei Ihnen zuhause zur energetischen Erstberatung mit Energieberater Peter Hensel vereinbaren. Herr Hensel kann Tipps und Empfehlungen aussprechen und Sanierungsmöglichkeiten an Ihrem Gebäude aufzeigen, auch in Verbindung mit attraktiven Fördermöglichkeiten durch Bund und Land.

Einen guten Gesamtüberblick zur energetischen Sanierung bietet auch der sogenannte individuelle Sanierungsfahrplan. Hierbei wird zunächst der aktuelle Zustand Ihres Gebäudes bewertet und auf dieser Basis ein Plan für mögliche energetische Sanierungen in einem Zeitraum von 15 Jahren erstellt. Der individuelle Sanierungsfahrplan bietet somit eine sehr gute Unterstützung zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen und bringt weitere Fördervorteile mit sich. Herr Hensel erläutert Ihnen gerne die Vorteile und Rahmenbedingungen zum individuellen Sanierungsfahrplan.

Beratungstag für die Bürgerschaft Monzelfeld am
Dienstag, 19.07.2022 – Uhrzeit nach Vereinbarung

Die Termine können bei Interesse individuell vereinbart werden. Bitte melden Sie sich per E-Mail unter m.wenzel@e-eff.de oder telefonisch unter 06206 / 5809395 an und hinterlassen eine Telefonnummer, sodass Sie für die Festlegung eines Termins zurückgerufen werden können. Bitte melden Sie sich auch, falls der genannte Tag bei Ihnen nicht geht, Sie aber grundsätzlich Interesse haben, da bei Bedarf noch ein zweiter Tag angeboten wird.

„Heizungserneuerung“

Sanierungsmanagement Monzelfeld – Informationsveranstaltung „Heizungserneuerung“

Sanierungsmanagement Monzelfeld – Informationsveranstaltung „Heizungserneuerung“

Die Gemeinde Monzelfeld möchte Sie weiterhin rund um Energie- und Klimaschutzthemen informieren und Sie motivieren, einen Teil zur Energiewende und zum Klimaschutz vor Ort beizutragen. Daher findet am 05.07.2022 um 19 Uhr in der Bürgerhalle Monzelfeld eine Informationsveranstaltung zum Thema „Heizungserneuerung“ statt. Folgende Themen werden im Rahmen der Veranstaltung von Seiten des Sanierungsmanagements vorgestellt:

  • Energiekosten senken
  • Klimaschutz vor Ort
  • Technologieüberblick
  • Heizen mit erneuerbaren Energien
  • Aktuelle Fördermöglichkeiten

Energieberater Herr Walter Kirsch wird Ihnen die Themen präsentieren. Im Anschluss wird es genügend Zeit geben Fragen zu stellen. Auch Sanierungsmanager Peter Hensel wird mit vor Ort sein, um Ihre Fragen rund um das Thema Heizungserneuerung zu beantworten.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Sollten Sie dennoch Fragen zur Informationsveranstaltung haben, können Sie sich per E-Mail unter monzelfeld-saniert@e-eff.de oder telefonisch unter der 06206-5809395 mit den Sanierungsmanagern Herr Hensel und Frau Wenzel in Verbindung setzen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des KfW-Programms zur energetischen Stadtsanierung über Bundesmittel gefördert und ist daher für Sie als Bürger*innen oder Gewerbetreibende kostenfrei.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und freuen uns auf Ihren Besuch!

Energiekosten senken, Klima schützen

Weiterer kostenfreier Beratungstag in Monzelfeld für alle Bürgerinnen und Bürger

Philipp Schönberger
EnergyEffizienz GmbH

Die Ortsgemeinde Monzelfeld hat sich das Ziel gesetzt, einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Senkung der Energiekosten vor Ort zu leisten. Daher wurde auf Basis des bereits erstellten Quartierskonzepts ein Sanierungsmanagement installiert. Die EnergyEffizienz GmbH, die als Sanierungsmanagement beauftragt wurde, bietet nun erneut als Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger einen kostenlosen Beratungstag an.

An diesem Beratungstag können Sie als Bürgerinnen und Bürger von Monzelfeld einen Termin bei Ihnen zuhause zur energetischen Erstberatung mit Energieberater Peter Hensel vereinbaren. Herr Hensel kann Tipps und Empfehlungen aussprechen und Sanierungsmöglichkeiten an Ihrem Gebäude aufzeigen, auch in Verbindung mit attraktiven Fördermöglichkeiten durch Bund und Land.

Einen guten Gesamtüberblick zur energetischen Sanierung bietet auch der sogenannte individuelle Sanierungsfahrplan. Hierbei wird zunächst der aktuelle Zustand Ihres Gebäudes bewertet und auf dieser Basis ein Plan für mögliche energetische Sanierungen in einem Zeitraum von 15 Jahren erstellt. Der individuelle Sanierungsfahrplan bietet somit eine sehr gute Unterstützung zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen und bringt weitere Fördervorteile mit sich. Herr Hensel erläutert Ihnen gerne die Vorteile und Rahmenbedingungen zum individuellen Sanierungsfahrplan.

Beratungstag für die Bürgerschaft Monzelfeld am
Dienstag, 30.11.2021 – Uhrzeit nach Vereinbarung

Die Termine können bei Interesse individuell vereinbart werden. Bitte melden Sie sich bis zwei Wochen vor dem Beratungstag (16.11.) per E-Mail an wenzel@e-eff.de und hinterlassen eine Telefonnummer, sodass Sie für die Festlegung eines Termins zurückgerufen werden können. Bitte melden Sie sich auch, falls der genannte Tag bei Ihnen nicht geht, Sie aber grundsätzlich Interesse haben, da bei Bedarf noch ein zweiter Tag angeboten wird.

Ansprechpartner für die Veranstaltung sind Frau Wenzel und Herr Hensel von der EnergyEffizienz GmbH, erreichbar telefonisch unter 06206 / 5809395 sowie per E-Mail unter wenzel@e-eff.de.

Sanierungsmanagement Monzelfeld berät zu Förderprogrammen und Energiekostensenkung

>SANIERUNGSMANAGEMENT MONZELFELD BERÄT ZU FÖRDERPROGRAMMEN & ENERGIEKOSTENSENKUNG

Die Ortsgemeinde Monzelfeld weist darauf hin, dass im Rahmen des energetischen Sanierungsmanagements eine kostenlose Beratung für alle Bürgerinnen und Bürger angeboten wird. Aktuell sind hierbei mehrere neue Förderprogramme zu privaten Ladestationen, Photovoltaik plus Speicher sowie regenerativen Heizungen und Sanierungsmaßnahmen besonders interessant.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich für eine energetische Erstberatung, Informationen zu Fördermitteln oder bei Fragen zum Projekt an das Sanierungsmanagement-Team der EnergyEffizienz GmbH wenden. Ansprechpartner sind Herr Molitor und Herr Dr. Schönberger, erreichbar telefonisch unter 06206 / 5803581 sowie per E-Mail unter monzelfeld-saniert@e-eff.de.

Ein Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt kann bei der KfW-Bank für Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind, beantragt werden. Somit kann die Förderung von Eigentümer/innen, Wohnungseigentümergemeinschaften und Mieter/innen genutzt werden. Zu den geförderten Kosten gehören sowohl der Kaufpreis einer neuen Ladestation (z.B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung als auch die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation.

Bis zu 1.000 Euro Förderzuschuss können Privatpersonen durch das „Solar-Speicher-Programm“ des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Gefördert wird die Investition in einen Batteriespeicher, der in Verbindung mit einer neuen, an das Verteilnetz angeschlossenen Photovoltaik-Anlage errichtet wird. Auch Kommunen, Unternehmen, Vereine und karitative Einrichtungen werden mit bis zu 10.000 Euro unterstützt. Durch einen Batteriespeicher steht der selbst erzeugte Strom auch nachts oder an Regentagen zur Verfügung.

Bis zu 45 % Prozent Förderung gibt es seitens des Bundes für die Installation regenerativer Heizungen (z.B. Wärmepumpe oder Holzheizung). Für Solarthermie-Anlagen sind es 30 %, für Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle bis zu 20 % Zuschuss.

Das Sanierungsmanagement Monzelfeld berät zu allen genannten und weiteren Möglichkeiten der Förderung und Energiekostensenkung. Ziel der Gemeinde ist es, das 2018/2019 entwickelte Energiekonzept und die erarbeiteten Maßnahmen in den nächsten Jahren umzusetzen. Dies betrifft Themen wie die energetische Sanierung von Gebäuden, Heizungserneuerung, Photovoltaik und Elektromobilität. Hierfür soll das Sanierungsmanagement Netzwerke aufbauen und sowohl die Ortsgemeinde als auch die Bürgerinnen und Bürger beraten und unterstützen.

Sportlerwahl 2020

Sportlerwahl 2020 der Region wieder mit Jens Roth!                              -Ihre/Eure Stimme zählt!

Seit Montag den 20.01.2020 läuft wieder die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 in der Region Trier und Umgebung. Bis spätestens 20. Februar können Sie in 7 verschiedenen Kategorien für Ihre Favoriten bei der Sportlerwahl abstimmen.

Unter den Nominierten ist auch wieder, der aus Monzelfeld im Hunsrück stammende Triathlet, Jens Roth. Starke Konkurrenz bei den Männern erwartet den erfolgreichen Ausdauersportler auch in diesem Jahr bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2019.

Auch in der Kategorie Team / Mannschaft des Jahres ist Jens unter den Nominierten.

Zusammen mit seinen Teamkollegen von TriPost Trier hat er großen Anteil am Verbleib in der 1. Triathlon-Bundesliga.

Jede Stimme zählt und diese können Sie ganz einfach per Internet, auf den Internetseiten des Trierischen Volksfreunds oder der Sparkassen in der Region abgeben.

Zudem werden Abstimmungszettel / Coupons in den Filialen der Sparkassen ausliegen und in den Tagesausgaben des Trierischen Volksfreundes abgedruckt sein.

Telefonisch abstimmen können Sie für Jens Roth unter der Tel.-Nr. 0137/8226678-15 und für seine Mannschaft unter 0137/8226678-25. Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung!

Jens Roth Saison 2019!

Triathlet Jens Roth mit grandioser Saison 2019!

Mit zwei Podestplätzen und einem 6. Platz bei den Xterra-Weltcups im Crosstriathlon, ein hervorragender 8. Rang beim ersten Start in der Ironman-Serie im chinesischen Xiamen (Partnerstadt von Trier) über die halbe Ironman-Distanz (1,9km Schwimmen, 90km Radfahren u. 21km Laufen) erzielte Jens Roth zum Saisonabschluss international sehr gute Ergebnisse. Mit dem Gewinn seiner 5. Deutschen Meisterschaft in Zittau/Ostdeutschland, gleichzeitig auch 2. Rang im Weltcup Deutschland, meldete er sich Jens eindrucksvoll in der Erfolgsspur zurück. Einen großartigen Wettkampf beim Weltcup in luxemburgischen Rosport/Sauer brachte ihm die Bronzemedaille. Der 6. Rang im letzten Weltcuprennen in den Niederlanden rundete die sehr gute Bilanz in der Saison 2020 ab. In der Gesamtwertung des Crosstriathlons belegte er einen sehr guten 11. Rang. TRIATHLET JENS ROTH SAISON 2019!

In 2020 ist ein Start auf der Lang-Distanz geplant. Jens Roth gibt Anfang Juli sein Debüt beim Ironman-Triathlon in Roth bei Nürnberg. Immerhin sind hier 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und noch ein abschließender Marathon über 42km zu bewältigen. Die Saisonplanung und die Trainingsvorbereitung sind voll und ganz auf diesen Ironman fixiert.    

Wiederum herzlich bedanken möchte sich Jens bei seinen vielen Fans aus der hiesigen Region für die breite Unterstützung. Weitere Informationen und wie es in 2020 weitergeht sind in naher Zukunft auf seiner Internet-Seite www.jensroth.com zu finden.

Vereine

Sportlerwahl 2020 der Region wieder mit Jens Roth!                              -Ihre/Eure Stimme zählt!

Seit Montag den 20.01.2020 läuft wieder die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 in der Region Trier und Umgebung. Bis spätestens 20. Februar können Sie in 7 verschiedenen Kategorien für Ihre Favoriten bei der Sportlerwahl abstimmen.

Unter den Nominierten ist auch wieder, der aus Monzelfeld im Hunsrück stammende Triathlet, Jens Roth. Starke Konkurrenz bei den Männern erwartet den erfolgreichen Ausdauersportler auch in diesem Jahr bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2019.

Auch in der Kategorie Team / Mannschaft des Jahres ist Jens unter den Nominierten.

Zusammen mit seinen Teamkollegen von TriPost Trier hat er großen Anteil am Verbleib in der 1. Triathlon-Bundesliga.

Ihre Stimme zählt und diese können Sie ganz einfach per Internet, auf den Internetseiten des Trierischen Volksfreunds oder der Sparkassen in der Region abgeben.

Zudem werden Abstimmungszettel / Coupons in den Filialen der Sparkassen ausliegen und in den Tagesausgaben des Trierischen Volksfreundes abgedruckt sein.

Telefonisch abstimmen können Sie für Jens Roth unter der Tel.-Nr. 0137/8226678-15 und für seine Mannschaft unter 0137/8226678-25. Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung!

Theater Monzelfeld 2019

Nach einem Jahr Pause geht’s wieder auf die Bühne

Monzelfeld. Bei der Theatergruppe Monzelfeld ist am 30. November Premiere für den Brandner Kasper. Ein Stück in vier Akten.

„Die Geschicht“ vom Brandner Kasper heißt das Stück – seine Fahrt ins Paradies. Halb lustig und halb traurig klingt´s genauso wie´s im Leben ist“. So endet der Prolog des Stückes , das die Monzelfelder „Theatergruppe Abendrot“ in der neuen Saison auf die Bühne bringen wird.

Die heiße Probenphase ist in vollem Gange. Mehrmals in der Woche kommen die Darsteller zusammen, um dem Stück den letzten Schliff zu geben. Das sind harte, entbehrungsreiche Zeiten auch für die Familien, Privates muss da oft zurückstehen.

Premiere am:
Samstag, 30. November, 19.30 Uhr;

Sonntag, 1. Dezember, 17.30 Uhr; Freitag, 6. Dezember, 19.30 Uhr; Samstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr; Sonntag, 8. Dezember; 17.30 Uhr;

jeweils in der Bürgerhalle Monzelfeld.

Karten zum Preis von 9 Euro sind erhältlich freitags von 17 bis 19 Uhr bei Adele und Karl-Heinz Kaiser in der Kirchstraße 32 in Monzelfeld, Telefon: 06531/2425.

Weitere Infos unter www.heimatverein-monzelfeld.net

Nach einem Jahr Pause heißt es wieder „Bühne frei für ein neues Spiel“. In der Monzelfelder Bürgerhalle geht es hoch her. Lautes Hämmern ist aus dem großen Saal zu hören. Fleißige Handwerker sind emsig dabei, die Bühne für die Aufführungen herzurichten. Im Nebenraum wurde seit Monaten intensiv am Textbuch gearbeitet. In den letzten Wochen vor der Premiere wird die Bühne zum Probenraum. Zehn Laiendarsteller üben das bekannte urbayerische Stück „Die Geschichte vom Brandner Kasper“ ein. Eine große Herausforderung. Das Stück wird zum größten Teil in Monzelfelder Mundart zu hören sein. Nicht weniger als 22 Probentermine sowie ein Proben-Wochenende in der Jugendherberge Manderscheid sollen der Garant für ein erfolgreiches Bühnenerlebnis sein.

In vielen Orten der Region gehört Theaterspielen zum festen Bestandteil des kulturellen dörflichen Vereinslebens. Auch im Hunsrück-Gemeinde Monzelfeld hat Theaterspielen eine lange Tradition. Die Theatergruppe ist Teil des Heimatvereins, der sich 1984 anlässlich der 1350-Jahrfeier der Hunsrück-Gemeinde gründete. Seit 1986 wird Theater gespielt. „Kermes wie fia 40 Joahr“ hieß das Stück, dass die Gruppe anlässlich der Dorfkirmes im Festzelt aufführte. Mitautor war damals Mäddy Kropp, der bis heute der Theatergruppe treu geblieben ist. Im aktuellen Stück haucht er dem Gevatter Tod Leben ein. Eine besondere Herausforderung für ihn, denn bisher habe er fast immer lustige Rollen verkörpert, betont Kropp. Auch Achim Degen, Vorsitzender des Heimatvereins, ist ein „Mann der ersten Stunde“, der bis heute gerne in unterschiedlichsten Rollen auf der Bühne agiert.

Bis auf zwei Unterbrechungen wird in Monzelfeld jährlich Theater gespielt. Neben langerprobten Darstellern stehen auch immer wieder Neulinge auf den „Brettern“ der Bühne, die für sie zwar nicht die Welt, aber doch oftmals ein Stück neue Lebenserfahrung bedeuten. Alt und Jung freuen sich, wenn sie mit ihrem Spiel für Kurzweil und Unterhaltung beim Publikum sorgen. Ob lustig oder ernst, es ist für alle stets eine große Herausforderung und Anstrengung, authentisch zu spielen. Bühnenbild, Requisiten, Kostüme, Maske und besonders die Verkörperung der einzelnen Charaktere machen den Erfolg der Darbietungen aus.

Der 2014 verstorbene Autor Peter Kropp hat 1987 mit dem Werk „Die Frauen von Monzelvilla“ ein eigenes Stück für die Theatergruppe geschrieben. Es folgten weitere aus der Feder des bekannten Autors. Bevölkert waren nicht nur die Zuschauerränge in der Bürgerhalle, sondern auch die Bühnenplattform, als kurz vor der 700-Jahr-Feier der Stadt Bernkastel-Kues „Der Kardinal“, ein Stück über Nikolaus von Kues, mit 68 Akteuren dargeboten wurde. „Das gab es in dieser Größenordnung nie wieder“, sagt Achim Degen.

THEATER MONZELFELD 2019

Im Laufe der vielen Jahre ihres Bestehens haben sich die Mitglieder große Erfolge in der Region und darüber hinaus erspielt. Mit drei Komödien wurden die Laiendarsteller Mitte der 90er Jahre sogar zu Fernsehstars, als der SWR3 die Stücke aufzeichnete und einem Millionenpublikum zeigte.

„Die Theatergruppe spielt in diesem Jahr ihr 33.Theaterstück und unser Regisseur feiert sein 25-jähriges Regie-Jubiläum“, hebt Degen hervor. Grund genug, mit der Geschichte des Brandner Kasper ein besonderes Werk aufzuführen.

Für Georg Koch, der auch vor 30 Jahren schon auf der Monzelfelder Bühne stand, ist es eine besondere Aufgabe, den Protagonisten zu verkörpern: „Ich versuche, die Persönlichkeit des Kasper herauszuarbeiten, ihm aber auch meinen ganz persönlichen Stempel aufzudrücken“. Wichtig und schön ist es für ihn, sich in Monzelfelder Mundart auszudrücken: „Vielleicht ist Theater ein gute Möglichkeit, auch bei jungen Leuten Interesse am Platt zu wecken“. Bühnenerfahrung hat auch Martin Schmitt. Seit 30 Jahren ist er beim Karneval aktiv, seit 2010 spielt er Theater: „Es ist eine aufregende Zeit, in der man viel über sich selbst und die unterschiedlichen Fähigkeiten, die in einem ruhen, erfährt“, ist sich Schmitt sicher. Im aktuellen Stück verkörpert er die gewichtige Rolle des Petrus. Der besondere Reiz beim Theaterspielen liegt für Schmitt in der Tuchfühlung mit dem Publikum.

THEATER MONZELFELD 2019

Viele tragen zum Erfolg des Theaters bei. Denn was wäre die Spieltruppe ohne Bühnenbauer, Maske oder Techniker? Seit 2012 ist Elektriker Jens Schuler für die Technik verantwortlich. „Ungewöhnliche Ideen hier einzubringen, ist immer wieder spannend“, sagt Schuler, der es liebt, mit besonderen Effekten zu überraschen.

Nicht zu vergessen die Frau unter der „Bühnen-Muschel“. Sie hat wohl den engsten und kältesten Platz inne. „Meine Aufgabe ist stets mit großer Anspannung verbunden“, sagt Souffleuse Petra Nastainczyk, die den Schauspielern über mögliche „Hänger“ hinweghilft.

Die Ausstattung der Bühne mit Bildern und Requisiten ist ein Zusammenspiel zwischen den Schauspielern, Bühnenbauern und der Regie. Authenzität, aber auch der Mut zu ungewöhnlichen Ideen machen das Gelingen des Gesamtwerks aus. Der Lohn für alle Mühen ist am Ende sicher der Beifall des Publikums.

THEATER MONZELFELD 2019

Mit Kopf und Muskelkraft sind die
Mit Kopf und Muskelkraft sind die Bühnenbauer bei der Arbeit. Foto: Marita Blahak
Die Theatergruppe 1993 mit dem Autor
Die Theatergruppe 1993 mit dem Autor und damaligem Regisseur Peter Kropp (1. Reihe rechts ) vor dem Cusanusstift in Kues. Foto: Theater Monzelfeld/Repro: Marita Blahak
Diese Szene stammt aus dem Stück
Diese Szene stammt aus dem Stück Szene aus „Oma blickt durch“, das im Jahr 2016 aufgeführt wurde. Foto: Marita Blahak

/termine-buergerhalle

ROTH – XTERRA WELTCUP – ZITTAU

Triumph bei XTERRA Weltcup im sächsischen Zittau!

Jens Roth gewinnt im Crosstriathlon den 5. Deutschen Meistertitel in Folge.

ROTH – XTERRA WELTCUP – ZITTAU – Nach seinem überragenden Auftritt mit Sieg beim Heimspiel auf seiner Heimstrecke in Schalkenmehren und am darauffolgenden Tag in Berlin, mit dem verhinderten Abstieg seiner Mannschaft Tri-Post Trier aus der 1. Triathlon-Bundesliga, erwischte der aus Monzelfeld stammende Triathlet Jens Roth im sächsischen Zittau einen überragenden Tag mit überragendem Ausgang.

JENS ROTH - XTERRA WELTCUP - ZITTAU
ens Roth Deutsche Meisterschaft

Topfit und mit perfekter Rennstrategie glänzte er bei dem Deutschen Rennen der XTERRA Weltserie, welches gleichzeitig auch als Deutsche Meisterschaft gewertet wurde. Der Wettkampf hatte durch die internationalen Stars der Szene eine enormen Stellenwert und durch die Deutsche Meisterschaft natürlich auch die besten nationalen Athleten auf der Startliste stehen.

ROTH – XTERRA WELTCUP – ZITTAU

Im Wasser schwamm er einen Vorsprung von einer Minute auf die nächsten Verfolger heraus. Nach den anspruchsvollen 37km Kilometern auf dem Mountainbike, immer noch in Führung liegend, schaffte er sich eine gute Basis und Ausgangsposition für den abschließenden 10km Crosslauf. Im wohl besten Wettkampf seiner bisherigen sportlichen Karriere, musste er am Ende nur dem Franzosen Arthur Serriéres den Vortritt lassen. Dieser erwartete Roth im Ziel jedoch mit offenen Armen und erkannte seine bärenstarke Leistung vor dem Deutschen Publikum in Zittau an diesem Tag an. Letztendlich fehlte ihm nur eine Minute zum ersten Weltcupsieg. Jens wurde Zweiter und sicherte sich somit als schnellster Deutscher seinen nun schon fünften Deutschen Meistertitel in Folge.

ROTH – XTERRA WELTCUP – ZITTAU

Sein nächster Wettkampf …

… ist am Sonntag 1. September, um 13Uhr bei der ersten Auflage des XTERRA Weltcups im luxemburgischen Rosport an der Sauer. Ihn so nah und in einem internationalen Wettkampf zu sehen und das Ganze quasi vor der Haustür, dürfen Sie sich nicht entgehen lassen.

ROTH – XTERRA WELTCUP – ZITTAU

Mehr Informationen finden Sie auf seiner Webseite www.jensroth.com.

Triumph bei XTERRA Weltcup im sächsischen Zittau!

Jens Roth gewinnt im Crosstriathlon den 5. Deutschen Meistertitel in Folge.

Nach seinem überragenden Auftritt mit Sieg beim Heimspiel auf seiner Heimstrecke in Schalkenmehren und am darauffolgenden Tag in Berlin, mit dem verhinderten Abstieg seiner Mannschaft Tri-Post Trier aus der 1. Triathlon-Bundesliga, erwischte der aus Monzelfeld stammende Triathlet Jemsw Roth im sächsischen Zittau einen überragenden Tag mit überragendem Ausgang.

http://www.monzelfeld.de